„Willkommen im Fußball”-Teilnehmer Saleh wird Schiedsrichter

Das Programm „Willkommen im Fußball“ hat Saleh aus dem Mainzer „Willkommen im Fußball“-Bündnis im Jahr 2019 begleitet. Neben dem Schulabschluss und dem anschließenden Praktikum zählten der „Willkommen im Fußball“-Cup 2019 in Berlin sowie die Trainerausbildung für die C-Lizenz zu seinen Highlights. Zudem übernimmt Saleh immer mehr Verantwortung im Mainzer Bündnis. 

Auch für 2020 hat er sich einiges vorgenommen und bereits ein besonderes Ereignis hinter sich. Saleh hat eine Schiedsrichterausbildung erfolgreich absolviert und berichtet von dieser:

"Vom Freitag 21. – Sonntag 23. Februar nahm ich an der Schiedsrichterausbildung des SWFV (Südwestdeutscher Fußballverband) in der Sportschule Edenkoben teil. An den drei Tagen lernte ich alles über Fußballregeln (Theorie), z.B. welchen und wann man Freistoß (indirekten oder direkten) geben darf usw…

 Es gab auch Lauftests mit 20 Sprints. Es waren drei anstrengende Tage, wir mussten uns viel neues merken. Am letzten Tag gab es dann die Prüfung, die ich mit 56 von 60 Punkten bestanden habe. Ich bin jetzt offizieller Schiedsrichter und darf Jugendspiele pfeifen."

Der 1. FSV Mainz 05, die Stiftung Juvente Mainz sowie der FC Ente Bagdad sind Bündnispartner des Mainzer „Willkommen im Fußball“-Bündnisses. „Willkommen im Fußball“ ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, initiiert und gefördert von der DFL Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Weitere Informationen zu „Willkommen im Fußball“ gibt es hier.

Hier geht es zur Beitragsserie über Marah und Saleh.

Fotonachweise: DKJS/Clemens Hess; FC Ente Bagdad

mhadamzik

Weitere Posts