Inklusiver FußballFreunde-Cup Süd

80 Kinder mit und ohne Behinderung spielten am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim beim FußballFreunde-Cup Süd, der die verbindende Kraft des Fußballs demonstrierte.

Neun Mannschaften aus den süddeutschen Fußballverbänden gingen an den Start. Jedes Team repräsentierte eine WM-Mannschaft, die zu Beginn des Turniers zugelost wurde. „Alle waren an diesem Tag Gewinner, das ist das Tolle an solchen Turnieren“ so bfv-Vizepräsident Jürgen Galm, der genau wie Herwig Werschak, Vorsitzender des Fußballkreises Sinsheim, von der Freude der Kinder begeistert war. Jede teilnehmende Mannschaft erhielt einen Pokal, alle Spielerinnen und Spieler eine Urkunde und Geschenke. 

„Die fünf bundesweiten FußballFreunde-Cups sind hervorragende Beispiele, wie Fußball scheinbare Grenzen ohne Mühe überwindet“, freute sich auch Tobias Wrzesinski, Geschäftsführer der DFB-Stiftung Sepp Herberger, einem der beiden Initiatoren der Veranstaltungsreihe. Ebenfalls dabei: die DFL Stiftung, die durch den Vorstandsvorsitzenden Stefan Kiefer in Hoffenheim vertreten war: „Das Zusammenspiel der Stiftungen, der Fußball-Landesverbände und Profivereine ist eine große Kraft, das zeigte sich auch heute beim FußballFreunde Cup Süd. Mein Dank geht an die DFB-Stiftung Sepp Herberger, die TSG 1899 Hoffenheim und die fünf Süddeutschen Fußballverbände, die zu diesem gelungenen Tag beigetragen haben.“

Tobias Wrzesinski und Stefan Kiefer ehrten gemeinsam mit Ehrengast und Botschafter der DFB-Stiftung Sepp Herberger, Wolfgang Dremmler die Kinder. „Ich war von den Spielen äußerst beeindruckt und mit welcher großen Freude und Begeisterung die Kinder mit und ohne Behinderung zusammen gespielt haben“, betonte der ehemalige deutsche Nationalspieler.

Diese Mannschaften nahmen am FußballFreunde-Cup Süd teil: 

(1) TSG 1899 Hoffenheim (Baden) 
(2) SAG Fußball inklusiv Marktheidenfeld 1 (Bayern) 
(3) SAG Fußball inklusiv Marktheidenfeld 2 (Bayern) 
(4) Teutonia Köppern - TEAM UNITED (Hessen) 
(5) JFV Incredibles (Hessen) 
(6) Sparta Noris 1 (Bayern)
(7) Sparta Noris 2 (Bayern) 
(8) FC Heitersheim - in Kooperation mit dem Sport-Club Freiburg e.V. (Südbaden) 
(9) FCA Löwen (Baden) 

Der FußballFreunde-Cup in Hoffenheim war gleichzeitig der Abschluss der gleichnamigen Turnierserie. Die erfolgreichen Turniere bei der TSG 1899 Hoffenheim, bei der HSV-Stiftung "Der Hamburger Weg", beim 1. FSV Mainz 05, beim 1. FC Köln und bei RB Leipzig bewiesen eindrucksvoll, wie viel der Fußball zu einem gemeinsamen Miteinander beitragen kann. An dieser Stelle gilt ein großer Dank den fünf Proficlubs für die entgegengebrachte Unterstützung und den Einsatz für eine inklusive Gesellschaft. Ein Dankeschön gilt auch der DFB-Stiftung Sepp-Herberger sowie den DFB-Landesverbänden für die Organisation der Turnierserie. 

Weitere Posts