UEFA Foundation for Children Award 2020 für „In safe hands e.V.“

Der „In safe hands e.V.“ wurde am 24. Juni für seinen Einsatz für Kinder im Rahmen der Projekte „Bunter Ball“ und „Fremd wird Freund“ mit dem UEFA Foundation for Children Award 2020 ausgezeichnet. Seit vielen Jahren unterstützt die DFL Stiftung das Engagement des Vereins.

Die UEFA Foundation for Children zeichnet seit 2015 wohltätige Stiftungen, Vereine und Organisationen aus, die sich mit ihrem Engagement für gefährdete, benachteiligte oder sozial ausgegrenzte Kinder einsetzen. Alle 55 UEFA-Mitgliedsverbände können gemeinnützige Organisationen aus dem eigenen Land vorschlagen. Auf Anregung der DFL Stiftung hat sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in diesem Jahr für den „In safe hands e.V.“ entschieden.

Fritz Keller, DFB-Präsident sowie Mitglied des Stiftungsrates der DFL Stiftung, und Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender der DFL Stiftung, überreichten die mit 50.000 Euro dotierte Urkunde in der DFB-Zentrale an den Vereinsvorsitzenden Jonas Ermes. Der frühere U19-Nationaltorhüter gründete den “In safe hands e.V.” 2015 zusammen mit Andreas Luthe, Torhüter des FC Augsburg.

Der Verein nutzt den Sport und die Bewegung, um Kinder in ihrer positiven Entwicklung und Potenzialentfaltung zu unterstützen sowie ihnen einen respektvollen und vorurteilsfreien Umgang mit anderen Kulturen zu vermitteln. Dabei stehen das Wohl, der Schutz und die Gesundheit der teilnehmenden Kinder an oberster Stelle.

Stefan Kiefer (Vorstandsvorsitzender der DFL Stiftung), Jonas Ermes (Vorsitzender und Gründer des "In safe hands e.V.") und DFB-Präsident Fritz Keller während der Urkundenübergabe in der DFB-Zentrale in Frankfurt.

Das von der DFL Stiftung seit 2019 unterstützte Projekt „Bunter Ball“ fördert die sozialen, emotionalen und interkulturellen Kompetenzen von Kindern im Grundschulalter. Bei „Fremd wird Freund“ steht die interkulturelle Begegnung von Kindern unterschiedlicher Herkunft durch wöchentliches Fußballtraining im Mittelpunkt. Seit März 2017 ist es Teil des bundesweiten Programmes „Willkommen im Fußball“ und findet in Kooperation mit dem FC Augsburg statt. „Ich glaube daran, dass jedes Kind die Chance verdient hat, in einem wertschätzenden und respektvollen Umfeld aufzuwachsen und seine Träume zu leben", meint Luthe, der im Rahmen des Projekts „Fremd wird Freund" in Augsburg regelmäßig mit den Kindern und Jugendlichen auf dem Trainingsplatz steht.

„Mit dem In safe hands e.V. zeigen Jonas Ermes und Andreas Luthe, was der Fußball zu leisten im Stande ist. Sie entwickeln sich, den Verein und ihr Engagement stetig weiter und setzen sich bereits seit mehr als fünf Jahren in vorbildlicher Art und Weise für Kinder ein. Diese Auszeichnung ist eine weitere Bestätigung ihrer Arbeit und eine Würdigung ihres Engagements“, sagt Stefan Kiefer.

Auf der Website des „In safe hands e.V.“ findet Ihr weitere Informationen zum Engagement des Vereins.  

Hier gibt es weitere Informationen zum UEFA Foundation for Children Award. 

Fotonachweis: DFB/Getty Images

mhadamzik

Weitere Posts