LERNZENTREN FEIERN WELTMEISTERLICHE BEGEGNUNGSFESTE

Fußball verbindet – auf der großen Bühne einer Weltmeisterschaft mit 32 unterschiedlichen Nationen oder auch im Kleinen, mit Menschen mit und ohne Behinderung aus der eigenen Nachbarschaft.

Unter dem Motto "Trikottausch" wurden in vier Lernzentren des Lernort Stadion e.V. inklusive Begegnungsfeste gefeiert. Mit diesem angestrebten Perspektivwechsel soll ein Zeichen für Inklusion gesetzt werden. Durch Workshops und das Ausprobieren inklusiver Sportarten wurde Kindern und Jugendlichen das Thema Inklusion an den Standorten Mönchengladbach, Stuttgart, Berlin und Bremen nähergebracht. Während die Veranstaltung in Mönchengladbach im Rahmen des Eröffnungsspiels der Weltmeisterschaft in Russland stattfand, nutzte das VfB Lernzentrum gar den Stuttgarter Schlossplatz um wertvolle Aufklärungsarbeit zu leisten. Im Vorfeld des Spiel um Platz 3 erlebten die Jugendlichen in Bremen eine Blindenreportage im Weserstadion und konnten sich beim Blindenfußball ausprobieren.

Ziel der Veranstaltungsreihe war die Sensibilisierung für die Thematik sowie der Abbau von Vorurteilen. Die Feste dienen außerdem als Auftakt, die Methoden der Lernzentren inklusiv und dadurch den Zugang zu politischer Bildung barrierefrei zu gestalten. Gefördert wurden die Begegnungsfeste von der Aktion Mensch, die ebenfalls inhaltlicher Kompetenzpartner des Lernort Stadion e.V. ist.

Mehr zu Lernort Stadion erfahren Sie hier und auf der Seite des Lernort Stadion e.V.

Weitere Posts