Diese Sportlerinnen und Sportler geben Tipps für den Umgang mit Rückschlägen und machen Übungen für den Alltag vor.

Gute Vorsätze: Tipps von Sportlerinnen und Sportlern verschiedener Sportarten

Gesünder ernähren und mehr Sport treiben: Gute Vorsätze sind schnell gefasst - und genauso schnell wieder verworfen. Unsere Nachwuchselite-Athletinnen und Athleten sowie Stiftungspate Markus Rehm geben Tipps, wie die Umsetzung funktionieren kann.

Wer kennt es nicht: An Neujahr werden gute Vorsätze gefasst - von weniger Stress und mehr Bewegung bis hin zur gesunden Ernährung. Leider scheitern wir häufig schon wenige Wochen später an unseren Vorsätzen. Die Gründe sind vielseitig: Zu wenig Zeit, fehlende Motivation oder ein fehlendes Vorbild.

So zu sein wie die Vorbilder aus dem Sport, das ist der Traum vieler Sportfans. Spitzensportlerinnen und -sportler, egal ob aus dem Fußball, der Leichtathletik oder dem Skisport, investieren viel Zeit und Energie in ihre Karriere. Tag für Tag kämpfen sie für ihr Ziel, an der Weltspitze zu stehen. Rückschläge bleiben hier nicht aus. Unter dem Motto "Wer möchtest DU sein?" dreht sich in den nächsten zwei Wochen auf den Accounts der DFL Stiftung und der Stiftung Deutsche Sporthilfe alles um das Thema "Gute Vorsätze". Sportlerinnen und Sportler verschiedener Sportarten sprechen über ihre Vorsätze für 2019, geben Tipps zum Umgang mit Rückschlägen und zeigen Trainingsübungen, die sich leicht in den Alltag einbauen lassen. 

Hier könnt ihr euch alle Tipps und Übungen anschauen:

Seit inzwischen zehn Jahren besteht die Partnerschaft zwischen der DFL Stiftung und der Deutschen Sporthilfe. Ziel der Kooperation ist die Unterstützung junger Athletinnen und Athleten auf ihrem Weg an die Weltspitze. Seit 2013 fließt die Förderung gezielt den aussichtsreichsten Nachwuchskräften innerhalb der Nachwuchselite-Förderung der Deutschen Sporthilfe zu. Die im Jahr 2016 um weitere drei Jahre bis 2019 geschlossene Vereinbarung zwischen DFL Stiftung, DFL Deutsche Fußball Liga GmbH und Deutscher Sporthilfe sieht die Finanzierung der gesamten Nachwuchselite-Förderung und damit die direkte Unterstützung von rund 215 olympischen Talenten, 25 paralympischen Athletinnen und Athleten und um die 10 gehörlosen Sportlerinnen und Sportlern vor.

Mehr Informationen zur Nachwuchselite-Förderung gibt es hier.

ltabar

Weitere Posts