Gesellschaftliche Herausforderung

Die Mehrheit der Kinder und Jugendlichen in Deutschland bewegt sich nicht ausreichend. Gerade einmal 16,3 % Prozent der Kinder und Jugendlichen erreichen die Bewegungsempfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von 60 Minuten täglich. Die körperlichen Folgen wie motorische Defizite, Übergewicht oder Rückenprobleme haben langfristige Auswirkungen, die sich im Laufe des Lebens bemerkbar machen. Zusätzlich ist erkennbar, dass die Konzentration und Lernfähigkeit bei Kindern, die sich wenig bewegen, geringer ist als bei sportlich Aktiven.

Regelmäßige Bewegung ist somit eine der Grundvoraussetzungen für eine gute Entwicklung. Zahlreiche Studien belegen die positiven Effekte von Bewegung auf die körperliche, geistige und seelische Entwicklung von jungen Menschen.

Kinder in Bewegung bringen

step kickt! hat ein großes Ziel: Kinder in Bewegung bringen und damit der steigenden Inaktivität der jungen Generation entgegenwirken. Darüber hinaus werden die Kinder für eine gesunde und ausgewogene Ernährung sensibilisiert. Das schaffen wir, indem wir Kinder nachhaltig motivieren, spielerisch aktivieren und informieren. In einer interaktiven Schritte-Challenge können sich alle teilnehmenden dritten und vierten Klassen im Klassenverbund zehn Wochen lang deutschlandweit mittels Schrittzählern untereinander vergleichen.

Auf der Projektwebsite können die Kinder ihre gesammelten Schritte speichern und abrufen. Zudem bietet die Seite vielfältige Informationen rund um eine gesunde Lebensweise. Die Klasse mit den meisten Schritten wird am Ende des Projektes im Rahmen einer Siegerehrung ausgezeichnet. Zusätzlich wird der step kickt!-Clubchampion gekürt. Mit dem Projekt greifen wir gleichzeitig den Trend digitaler Medien auf, um Kinder auf attraktive Art und Weise zu mehr körperlicher Bewegung zu motivieren.

Zusätzliche Anreize durch Proficlubs

Jede step kickt!-Klasse wird von einem Fußballprofi der teilnehmenden Clubs in Form einer Schirmherrschaft betreut und begleitet. Er dient damit als Motivationsfigur. In einem ersten Willkommens-Video begrüßt der Schirmherr „seine“ step kickt!-Mannschaft. In verschiedenen Challenges, beispielsweise an einem Tag mehr Schritte zu laufen als die Mannschaft in einem Spiel, treten die Klassen zusätzlich gegen ihren Schirmherren an. Dadurch wird der Spannungsbogen stets hochgehalten und das Aktivitätslevel der Kinder gesteigert. Zusätzlich initiiert jeder Club während der Programmlaufzeit einen Aktionstag Bewegung und einen Aktionstag Ernährung. Damit sich eine gesunde Lebensweise auch bei den Eltern fest verankert, plant und organisiert jeder Club zusätzlich einen Elternabend, der mit inhaltlicher Expertise aus dem Clubumfeld angereichert wird.

Starke Projektpartner

step kickt! ist ein Projekt der Cleven-Stiftung und der DFL Stiftung in Zusammenarbeit mit der planero GmbH (Projektumsetzer der Cleven-Stiftung) und wird wissenschaftlich begleitet von der Denkfabrik fischimwasser GmbH sowie dem Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Froböse. Die DFL Stiftung finanziert step kickt! und gewinnt Proficlubs und -spieler für das Projekt.

11
Clubs der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga
60
Klassen
1700
teilnehmende Schüler*innen

Aktuelles

Programm „step kickt!“ geht in nächste Runde

Die DFL Stiftung und die Cleven-Stiftung motivieren Kinder, aktiver und gesünder zu leben: Gemeinsam mit elf Clubs der Bundesliga, der 2. Bundesliga und der 3. Liga…

Weiterlesen

Kinder laufen mit DFL Stiftung fünf Mal um die Erde

Mit „step kickt!“ motivieren DFL Stiftung und Cleven-Stiftung Kinder zu einer gesunden Lebensweise. Im Rahmen des Projekts haben über 600 Kinder insgesamt eine…

Weiterlesen

Profifußball bringt Kinder in Bewegung

Die DFL Stiftung setzt sich für eine aktivere und gesündere Lebensweise von Kindern ein. Gemeinsam mit der Cleven-Stiftung bietet sie das Projekt „step kickt!“ an…

Weiterlesen

Projektstandorte

Ansprechpartner*innen der DFL Stiftung

Projektmanagerin
Projektmanager