Mönchengladbach ist „Klasse in Sport“

Bundesliga-Stiftung ist auch am Niederrhein Partner von „Klasse in Sport“ – VfL Borussia Mönchengladbach unterstützt ausgezeichnetes Schulprogramm an der GS Hermann Gmeiner Grundschule.

Die Schulsportinitiative Klasse in Sport e. V. (KiS) und die Bundesliga-Stiftung (BLS) gehen einen weiteren gemeinsamen Schritt in der längerfristigen, gemeinsamen Zusammenarbeit. An zehn Standorten in Deutschland, jeweils in Verbindung mit einem Fußball-Bundesligisten, gibt es bereits Partnerschulen, deren Kinder von zusätzlichem Schulsport und ganzheitlicher Gesundheitsförderung profitieren. Gemeinsam mit Borussia Mönchengladnach wird nun auch der Niederrhein erschlossen und um die Hermann Gmeiner Grundschule erweitert. Damit sind alle 10 Partnerschulen nun offiziell in die Projektarbeit gestartet.

In der Hermann Gmeiner Grundschule hängt ab sofort nicht nur ein Schild, das die Schule als „Klasse in Sport“ auszeichnet: Von jetzt an gibt es auch täglich mehr Schulsport, Lehrerfortbildungen und Materialen für den Unterricht sowie eine Evaluationen und Begleitforschungen, entwickelt in Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln.
Den offiziellen Auftakt dieser Kooperation machten Senja Töpfer (Projektmanagerin bei der Bundesliga-Stiftung), Stephan Schippers und Profi Oscar Wendt (Geschäftsführer VfL Borussia 1900 M’gladbach GmbH), Dr. Mathias Bellinghausen (Geschäftsführung KiS e.V.) gemeinsam mit Rektorin Lisa Kreuels und MG-Sportdezernent Dr. Gert Fischer. Knapp 140 Schüler und Schülerinnen haben nun ein zusätzliches Bewegungsprogramm mit materieller, finanzieller und pädagogischer Unterstützung durch KiS und seine Partner.
In einem offiziellen Akt überreichte die Bundesliga-Stiftung das Schild mit dem Aufdruck „Diese Schule ist Klasse in Sport“, das zukünftig das Entree der Schule zieren wird. Ebenfalls mit von der Partie waren Kinder der Schule, die gleich einmal ausprobierten, was sich so alles mit dem neuen Spiel- und Koordinationsmaterial anstellen lässt.

Für die Mönchengladbacher Grundschule bedeutet das nun, dass ab sofort mehr Bewegung in den Schulalltag und mehr Schulsport ins freiwillige Programm genommen wird. „Es ist uns ein Kernanliegen die Freude an Sport und Spiel unter gesundheitlichen und sozialen Aspekten zu fördern. Darum hat die Unterstützung des Projekts Klasse im Sport einen hohen Stellenwert für uns.“, sagt Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers. Er kam mit Profi Oscar Wendt, der aus seiner Schulzeit in Schweden und seiner jetzigen Profi-Karriere berichtete: „Sport hat mir geholfen, dass ich mich in der Schule besser konzentrieren konnte.“
Fotos: Borussia Mönchengladbach

DFL Stiftung

Weitere Posts