Bundeszentrales Weltkindertagsfest 2019

Organisiert vom Deutschen Kinderhilfswerk fand das Weltkindertagsfest unter dem Motto „Wir Kinder haben Rechte“ auf dem Potsdamer Platz in Berlin statt. Auch in diesem Jahr unterstützte die DFL Stiftung die Veranstaltung, die im Zeichen von „30 Jahre Kinderrechte“ stand.

Das Weltkindertagsfest ist das größte nichtkommerzielle Kinderfest in Deutschland und die bundeszentrale Hauptveranstaltung zum Weltkindertag. Das Motto des diesjährigen Weltkindertags wurde vom Deutschen Kinderhilfswerk gemeinsam mit UNICEF Deutschland festgelegt. Damit rufen die Kinderrechtsorganisationen, Bund, Länder und Kommunen dazu auf, mehr Möglichkeiten zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu schaffen. 

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Dr. Franziska Giffey (Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) und Christine Lambrecht (Bundesjustizministerin) gemeinsam mit der DFL Stiftung, UNICEF Deutschland, ALDI Nord und dem Deutschen Kinderhilfswerk. In diesem Rahmen präsentierten Kinderrechteschulen einen „Kinderrechtesong“, der im Vorfeld entwickelt und nun der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. 

Im Anschluss erwarteten die Kinder zahlreiche Spielaktionen, eine „Kinderrechte-Rallye“ sowie ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Show, Akrobatik und Unterhaltung. Die DFL Stiftung bot den Kindern zum einen gemeinsam mit den großen Berliner Profivereinen Hertha BSC Berlin, 1. FC Union Berlin, Eisbären Berlin und BR Volleys sportartenübergreifende Stationen an, die die jungen Menschen nachhaltig zum Sporttreiben anregen sollen. Die Maskottchen der vier Vereine sorgten darüber hinaus für jede Menge fröhliche Kinderaugen. Zum anderen konnten die Kinder am Stiftungsstand Erinnerungsfotos machen lassen.

Seit 2017 ist die DFL Stiftung Partner des Deutschen Kinderhilfswerks und offizieller Unterstützer des Weltkindertags. Die DFL Stiftung nutzt die Kraft des Sports im Allgemeinen und des Fußballs im Speziellen, um zur Stärkung des Selbstvertrauens und zur Potentialentfaltung der Kinder beizutragen.

Das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland nutzen gemeinsam mit zahlreichen anderen Kinder- und Jugendorganisationen den Weltkindertag am 20. September, um mit Aktionen, Festen und anderen Veranstaltungen auf die Situation der Kinder und ihre Rechte aufmerksam zu machen. Die Kinderrechte sind seit 1989 in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschrieben. Danach hat jedes Kind das Recht auf Überleben und persönliche Entwicklung, einen angemessenen Lebensstandard sowie Schutz und Beteiligung. Passend zum 30. Geburtstag der Kinderrechte werden mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen die Kinderrechte 2019 in den Mittelpunkt gestellt.

Fotonachweis: DFL Stiftung/Witters

mhadamzik

Weitere Posts