3. „KICK OUT RACISM“-Cup von CHAMPIONS ohne GRENZEN e.V. für Mädchen und Frauen

Am 24.08.2019 fand der von CHAMPIONS ohne GRENZEN e.V. organisierte 3. „KICK OUT RACISM“-Cup für Mädchen und Frauen mit und ohne Fluchthintergrund oder Beeinträchtigung statt. CHAMPIONS ohne GRENZEN e.V., Hertha BSC und der SC Siemensstadt e.V. sind Partner des „Willkommen im Fußball“-Bündnisses Berlin-Hertha

Insgesamt nahmen acht Frauenteams am 5-gegen-5-Fußballturnier teil: Queere Teams, ein belgisches Team mit dem Namen „Belgian Boobs“, Seitenwechsel e.V., DFC Kreuzberg, das südamerikanische Team „Cono Sur“, das Team „Frau am Ball“ mit Frauen aus Behindertenwerkstätten sowie drei Teams aus den Reihen von CHAMPIONS ohne GRENZEN e.V.. Besonders beeindruckend dabei war, dass die Teilnehmerinnen zwischen 15 bis 50 Jahren waren.

Ein Highlight waren die gemeinsamen Momente auf dem Fußballfeld. Alle Teilnehmerinnen wärmten sich zunächst gemeinsam auf, lernten von Trainerin Arej den Tanz „Dabke“ und gingen die Regeln durch. Der Auftritt von Herthinho, der am Ende des Tages die Preise überreichte, war ebenfalls besonders. Auch abseits des Fußballplatzes wurde den Anwesenden einiges geboten: ein Volleyball-Workshop, ein Basketballspiel, Kinderbetreuung, eine Tombola sowie leckeres Essen.

Weitere Informationen zu „Willkommen im Fußball“ gibt es hier.

Fotonachweis: DFL Stiftung/Witters

mhadamzik

Weitere Posts