Wheelsoccer-Turnier der RBG Dortmund 51

Am Samstag, den 12. Oktober fand zum 9. Mal das Wheelsoccer-Turnier der RGB Dortmund 51 statt. Ein tolles Event mit Spiel, Spaß und Spannung, bei dem es am Ende nur Gewinner gab.

Die DFL Stiftung hat dieses Turnier sowohl finanziell, als auch durch die Bereitstellung von Medaillen und Pokalen unterstützt. Beim Wheelsoccer treten zwei Teams gegeneinander an. Jede Mannschaft besteht aus vier Feldspielern und einem Torwart, ganz gleich ob mit oder ohne Behinderung. Gespielt wird mit einem Pezziball, der mit einer Hand oder dem Rollstuhl geschlagen bzw. gestoßen wird.

Insgesamt nahmen 13 Mannschaften an dem Turnier teil, davon neun Kindermannschaften und vier Mannschaften aus Erwachsenen. Besonders die Kinder hatten große Freude daran, in den sportlichen Wettkampf gegen ihre Eltern und Trainer zu treten. Nach den Gruppenspielen wurden Erwachsenen- und Kindermannschaften wieder getrennt, sodass es jeweils ein Finale der Kinder und eines der Erwachsenen gab. 

Nach einer packenden Vorrunde konnten sich die "Arminenflitzer 1" im Finale der Kinder, mit einem deutlichen 3:0 Sieg über die "Wilden Bonner", den Turniersieg sichern. Auch im Finale der Erwachsenen war es eine deutliche Angelegenheit. Dort feierten die "Black Beauties" aus Dortmund, nach einem 4:0 gegen die "Rolling Stones", den Turniersieg.

Bei der anschließenden Siegerehrung konnten sich die beiden Sieger  über Pokale freuen, die von der DFL Stiftung gespendet wurden. Alle anderen Spielerinnen und Spieler bekamen, wie in Dortmund üblich, eine Silbermedaille. Am Ende eines tollen Tages standen natürlich weniger die Ergebnisse im Vordergrund, sondern vielmehr der Spaß an der gemeinsamen Bewegung von Menschen mit oder ohne Behinderung. 

Weitere Infos zur RGB Dortmund 51 gibt es hier.

mhadamzik

Weitere Posts