#Dranbleiben: Schnelle Hilfen für Kinder- und Jugendangebote

Warum schnelle Hilfen?

Junge Menschen leiden besonders unter den Folgen der Corona-Pandemie. Bewegungs- und Freizeitangebote wurden weitestgehend eingestellt, Schulen und Kitas vorübergehend geschlossen und der Kontakt zu Freund*innen massiv eingeschränkt. Daher brauchen Kinder und Jugendliche gerade jetzt Bewegung, Begegnung, Anregung und Gehör, um sich gesund zu entwickeln und ihr Potenzial zu entfalten.

Was wird gefördert?

Kinder und Jugendliche stehen an erster Stelle! Wir unterstützen Vereine, Initiativen, NGOs und viele mehr dabei, ihre Angebote für junge Menschen (wieder) aufzunehmen. Gesucht werden erprobte oder neue Ansätze, die Kinder und Jugendliche in ihrem Umfeld abholen, sie schnell wieder in Bewegung und Begegnung bringen und sowohl physisch als auch mental stärken. Wir freuen uns über kreative, pragmatische Ideen und Angebote, die die jungen Menschen zu positiven Zukunftsvisionen anregen. 

Wer soll profitieren? 

Kinder und Jugendliche zwischen vier und 18 Jahren, vorrangig aus benachteiligten Quartieren, mit Behinderung oder Migrationsgeschichte. 

Welche Kosten übernehmen wir? 

Mit bis zu 5.000 € pro Projekt fördern wir z. B. projektbezogene Personalkosten, Honorare für Übungsleiter*innen/Betreuungspersonal/etc., Hygienemaßnahmen, Outdoor-Materialien, Mehrkosten für hybride Maßnahmen, Ausweitung von Öffnungszeiten, Schulungen für Multiplikator*innen, Aktionstage und vieles mehr. Nicht gefördert werden Bauvorhaben, die Anschaffung technischer Geräte und laufende Betriebskosten für den Regelbetrieb. 

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich gemeinnützige Organisationen wie z. B. Vereine und Verbände mit und ohne Sportbezug, Stiftungen, NGOs oder kommunale Träger. Einzige Voraussetzung ist, dass der Sitz der Organisation in Deutschland liegt. Bevorzugt werden Organisationen, die Kinder und Jugendliche in ihren Gremien repräsentieren und/oder in die Projektkonzeption eingebunden haben. 

Wie könnt ihr einen Antrag stellen?

Bitte beachtet, dass eine Antragsstellung ausschließlich über unser Förderportal möglich ist. Falls Ihr noch keinen Zugang zum Portal hast, müsst Ihr Euch zunächst registrieren. Wählt sicherheitshalber eine Mail-Adresse und ein Passwort, die innerhalb der Organisation weitergegeben werden können. Nach der Registrierung bzw. der Anmeldung könnt Ihr mit dem Befüllen Deines Antrages beginnen. Fasst Euch beim Ausfüllen gerne kurz.

Wichtiger Hinweis: 

Um die Möglichkeit auf eine Förderung zu erhalten, müsst Ihr an der Stelle „Hiermit beantrage ich eine Förderung aus dem Thementopf „Schnelle Hilfe““ das Häkchen auf Ja setzen. 

Nach dem erstmaligen Speichern wird Euer Antrag erstellt, aber noch nicht an die DFL Stiftung übermittelt. Bitte ladet nun zunächst die benötigten Unterlagen in den dafür vorgesehenen Feldern hoch. Sobald Euer Förderantrag vollständig ausgefüllt ist, könnt Ihr ihn zur Prüfung an uns übermitteln. Ihr erhaltet dann eine automatische Eingangsbestätigung von uns. Im Status „Antragseingang“ wird der Antrag umgehend von uns geprüft. 

Wie geht es dann weiter?

Bei uns einzureichen sind ein Antrag, aus dem Bedarf und geplante Maßnahmen hervorgehen, ein Kostenplan, ein gültiger Nachweis der Gemeinnützigkeit und ein Nachweis der Vertretungsberechtigung. 

Um die Fördermittel zeitnah zur Verfügung zu stellen, werden die Anträge laufend bearbeitet. Die Auszahlung erfolgt nach Prüfung der o.g. Unterlagen sowie auf Grundlage eines Dokuments, das die gemeinnützige und zweckgebundene Verwendung der Mittel bestätigt. Eine Spendenbescheinigung ist nach Auszahlung bei der DFL Stiftung einzureichen. 

Ansprechpartnerin der DFL Stiftung

Koordinatorin Förderung