Im Tandem zum Erfolg

Gemeinsam erfolgreich sein – das ist der Kerngedanke der Tandem Young Coach Ausbildung, ein Projekt der Football Club Social Alliance (FCSA) mit ihren Partnerclubs FC Basel 1893, SV Werder Bremen, Bayer 04 Leverkusen, 1. FSV Mainz 05 und FC Schalke 04.

Was im Fußball eine Selbstverständlichkeit ist, erfahren Menschen mit Behinderung leider noch nicht in jeder Lebenslage. Allzu häufig fehlen noch wichtige Hilfestellungen, wie es sie beispielsweise für den Stadionbesuch in der Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga mit dem Reiseführer „Barrierefrei ins Stadion“ der DFL Stiftung gibt.

Auch in der Sportschule Hennef mangelte es in der Woche vom 29. April bis 3. Mai keinem an Unterstützung – besonders nicht den „Young Coaches“, 13 jungen angehenden Trainern mit Behinderung. Gemeinsam mit ihrem jeweiligen Tandempartner absolvierten sie jeweils als festes Pärchen die einwöchige von der DFL Stiftung und der DFB-Stiftung Sepp Herberger geförderte Tandem-Ausbildung für junge Trainer.

Unter Federführung der Scort Foundation lernten die Teilnehmer von den Ausbildern des FC Basel 1893, vom SV Werder Bremen sowie von Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04, wie man Trainings organisiert und Übungen an die Fähigkeiten eines Kindes anpassen kann. Im Anschluss konnten die neugewonnen Erkenntnisse im Rahmen selbst geleiteter Trainings für Kinder mit und ohne Behinderung angewendet werden. Praxis und Theorie – bei der Tandem Young Coach Ausbildung sind das zwei Seiten der selben Medaille.

Einen Pokal, wie im Rahmen des DFB-Pokalfinales der Frauen, das gemeinsam in Köln besucht wurde, bekamen die Absolventen der Ausbildung am Ende nicht überreicht, dafür aber ein Zertifikat. Unter ihnen war auch Jan, der mit Trisomie 21 bzw. Down Syndrom lebt. Jan wurde von seinem Tandempartner Marco unterstützt. „Ich finde das Tandemkonzept sehr gut, weil die Young Coaches direkt positives Feedback von der ganzen Gruppe erhalten“, sagt Marco. „Ihnen wird das Vertrauen entgegengebracht, die Ausbildung zu schaffen und selbst als Trainer oder Helfer aktiv zu werden. Klasse, wenn du da als Tandempartner dabei bist und sie motivieren und unterstützen kannst.“

Mit der Tandem Young Coach Ausbildung verfolgt Jan ein von ihm klar formuliertes Ziel: „Ich möchte, dazu beitragen, dass mehr Kids mit Down Syndrom oder anderen Beeinträchtigungen ins Training kommen können und Spaß am Fußball haben.“ Zurück im Heimatclub sind Jan und die anderen Absolventen später in der Lage, als Trainer oder Helfer im Behindertenfußball aktiv zu werden.

Bildnachweis: Scort - Football Club Social Alliance

Weitere Posts