Livestream „Willkommen im Fußball“ – Vielfalt als Normalität?

Informationen zur Podiumsdiskussion

Als in den Jahren 2015 und 2016 zahlreiche Geflüchtete in Deutschland ankamen, wurde das Integrationspotenzial des Sports und insbesondere des Fußballs hervorgehoben. Gleichzeitig sind Stadien und Fußballplätze immer wieder Schauplatz von Ausgrenzung, Gewalt und Anfeindungen. Nun stellt sich die Frage: Wie gelingt es, weg vom Sprechen über Integration hin zum Anerkennen von Vielfalt zu kommen? Was kann und sollte – im Profi- sowie im Amateurfußball – dafür getan werden, damit Vielfalt alltäglich und Rassismus wirksam bekämpft wird?

Wann:
8. Oktober 2020, 19:00 – 20:30 Uhr

Eröffnung durch:
• Franziska Fey, Vorstandsvorsitzende der DFL Stiftung
• Dr. Heike Kahl, Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung

Es diskutieren:
• Annette Widmann-Mauz, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration
• Pablo Thiam, Sportlicher Leiter der VfL-Fußball.Akademie sowie Integrationsbeauftragter des VfL Wolfsburg
• Prof. Dr. Naika Foroutan, Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM)
• Havere Morina, CHAMPIONS ohne GRENZEN e.V.

Das Gespräch wird in Gebärdensprache übersetzt.

Zur Anmeldung

Weitere Informationen zur Podiumsdiskussion und zur „Willkommen im Fußball“-Dialogwoche gibt es hier.

„Willkommen im Fußball“ ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, initiiert und gefördert von der DFL Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.