Angebote im Bündnis

Sportangebote

Das wöchentliche Training mit den jungen Geflüchteten wird von einem Trainer der VfL-Jugendabteilung geleitet und findet entweder auf dem Bolzplatz an der Unterkunft oder auf einem Trainingsplatz des VfL Bochum 1848 statt. Mit der Unterstützung des Bündnisses soll den unbegleiteten Kindern und Jugendlichen eine Freizeitmöglichkeit geboten und der Einstieg in den organisierten Vereinsfußball und die Gesellschaft erleichtert werden.

Willkommen im Fußball_Bochum
Willkommen im Fußball_Bochum

Kultur-, Bildungs-, Qualifizierungs- und Vernetzungsangebote

Freundschaftsspiele mit Teams, z.B. aus anderen Bündnissen, stärken nicht nur das „Wir-Gefühl“, sondern gestalten gleichzeitig das Freizeit- bzw. Sportangebot über die Trainings hinaus. Durch die regelmäßige Teilnahme an den Veranstaltungen des VFL Bochum (wie z.B. Stadionbesuche, Tagespraktika oder Mitgliederveranstaltungen) lernen die Teilnehmenden das Vereins- und Fanleben sowie den Fußball als vielfältigen Sport besser kennen. Mit Workshops zu Bildung und Aufklärung oder zur Stärkung des interkulturellen Verständnisses reagiert das Bündnis auf die Unterschiede bzw. Verständnisprobleme der Jugendlichen in alltäglichen Situationen.

Beiträge aus dem Bündnis

„Willkommen im Fußball“ überwindet Grenzen

Mächtig zur Sache ging es kürzlich auf dem Kunstrasenplatz an der Castroper Straße, als die beiden Bündnisse des Projekts „Willkommen im Fußball“ aus…

Weiterlesen

Tagespraktikum beim VfL Bochum 1848

Praktikum durch “Willkommen im Fußball”. Delar lebt seit 2015 in Deutschland und besucht seit Anfang des Jahres regelmäßig die Trainings- und Weiterbildungsangebote des…

Weiterlesen

Hier kann man von Integration sprechen

In safe hands e.V. ist Teil der “Willkommen im Fußball”-Bündnisse in Bochum und Augsburg. Vereinsgründer und Profitorhüter Andreas Luthe spricht im Interview über…

Weiterlesen

Bündnispartner

Neben der Mitorganisation der Bündnistreffen unterstützt der VfL Bochum 1848 die Vereine und Trainingsgruppen durch Kleidungs- und Materialpakete.
In safe hands e.V. ist Mitorganisator der offenen Trainingseinheiten und komplementiert den fachlichen Input der Treffen mit eigenen wichtigen Erfahrungswerten.
UMF Noah, die Fachstelle, bei der das Training stattfindet, gehört zum Bündnispartner Evangelische Stiftung Overdyck. Die Stiftung bietet im Rahmen der dezentralen Hilfe verschiedene Angebote für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien an.
„Eine Teilnahme am Programm Willkommen im Fußball bedeutet für uns nicht nur eine zusätzliche finanzielle Förderung, sie ermöglicht uns auch die bundesweite Vernetzung mit anderen engagierten Organisationen."
Andreas Luthe (stellv. Vorsitzender In safe Hands e.V.)