Endlich wieder Action beim „Willkommen im Fußball“-Bündnis Berlin-Köpenick

Ende Juli unternahm das „Willkommen im Fußball“-Bündnis Berlin-Köpenick mit seinen Teilnehmer*innen einen lang ersehnten Ausflug auf dem Wasser. Christoph Klein vom Bündnispartner ALEP e.V. berichtet von dem Tretbootausflug.

Corona-bedingt war das letzte Jahr bekanntlich gekennzeichnet durch wenig soziale Kontakte und gemeinsame Aktivitäten sind immer wieder ausgefallen. Umso schöner und ereignisreicher verlief der Tag am 29.07.21, bei dem sich einige Akteur*innen des „Willkommen im Fußball“-Bündnisses Berlin-Köpenick zum gemeinsamen Ausflug getroffen haben.

Am wunderschönen Dolgensee in Brandenburg bestieg die kleine, aber illustre Gruppe ihre Tretboote, um auf den See zu „strampeln“. Bei fast herrlichem Badewetter verließen die meisten Teilnehmenden nur zögerlich ihre Boote für eine Abkühlung. Überlebt haben den Ausflug ins Wasser aber glücklicherweise alle, auch ohne nachfolgende Erkältung.

Gruppenbild der Teilnehmer*innen des Bündnisses Berlin-Köpenick

Nach kurzer Fahrt sind wir im perfekt vorbereiteten Gartengrundstück angekommen, in dem uns der Grill und die Getränke entgegengelacht haben. Vier Kilogramm Köfte und ein weiteres Hähnchen später (bei 11 Personen eine echte Leistung) war nun Zeit für Entspannung und Plauderei. Auch wenn sich diesmal die Themen nicht vorrangig um Fußball gedreht haben, sondern um das gegenseitige Kennenlernen und die ein oder andere Zukunftsaussicht, so haben wir, mit vollem Bauch und ein bisschen Sonnenschein, den Nachmittag sehr genossen und viele nette Gespräche geführt.

Nach einem kurzen Verdauungsspaziergang stieg die Gruppe wieder in ihre Boote und trat gemütlich den Heimweg an.

Endlich wieder Action, endlich wieder alte und auch neue Gesichter treffen, endlich wieder Kontakte pflegen oder neue knüpfen. Das war sicherlich mein eigenes Fazit des Tages.

Vielen Dank an dieser Stelle allen Akteur*innen, vor allem Ingo vom Jugendmigrationsdienst in Neukölln, der uns jedes Jahr aufs Neue seinen Garten zur Verfügung stellt und alles perfekt organisiert.

Das „Willkommen im Fußball“-Bündnis lebt auch durch gemeinsame Aktionen außerhalb des Fußballplatzes. Dieser herrliche Tag hat wieder einmal gezeigt, dass das Projekt „Willkommen im Fußball“ seinen Reiz nicht nur beim Spiel um den Ball genießt, sondern überall.

Und niemals vergessen – Eisern Union!!

Das „Willkommen im Fußball“-Bündnis Berlin-Köpenick besteht aus den folgenden Partner*innen:  1. FC Union Berlin, ALEP e.V., Internationaler Bund Berlin-Brandenburg, Jugendmigrationsdienst Berlin-Neukölln/Treptow-Köpenick, pad gGmbH, WK14 – Weiskopff Klub/Jugendclub in Berlin-Köpenick, Türöffner e.V. – Jobnetzwerk für Geflüchtete in Treptow-Köpenick und der Gemeinschaftsunterkunft Quittenweg.

„Willkommen im Fußball“ ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, initiiert und gefördert von der DFL Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Weitere Informationen zu „Willkommen im Fußball“ gibt es auf der Projektseite.

Bildnachweis: ©ALEP e.V.

DFL Stiftung

Weitere Posts