Julia Jäkel, Niko Kappel und Sebastian Kehl: Verstärkung des Kuratoriums mit Persönlichkeiten aus Sport und Wirtschaft

Zum neuen Jahr erweitert die DFL Stiftung ihr Kuratorium. Zudem wird Marcel Reif zum neuen Vorsitzenden des Kuratoriums ernannt. Er folgt nach neun Jahren auf Dr. h. c. Fritz Pleitgen. 

Die DFL Stiftung hat ihr Kuratorium mit prominenten Persönlichkeiten aus den Bereichen Sport und Wirtschaft verstärkt: Julia Jäkel (CEO Gruner + Jahr), Niko Kappel (Kugelstoßer und Paralympics-Sieger) und Sebastian Kehl (Leiter Lizenzspielerabteilung Borussia Dortmund), werden dem Gremium künftig angehören. Neuer Vorsitzender des Kuratoriums ist Kommentatoren-Legende Marcel Reif. Er folgt auf Dr. h. c. Fritz Pleitgen, der die DFL Stiftung neun Jahre als Kuratoriumsvorsitzender unterstützt hat.

Ihre Ernennungsurkunden erhielten die neuen Kuratoren heute im Rahmen des DFL-Neujahrsempfangs in Frankfurt aus den Händen von DFL-Präsident Dr. Reinhard Rauball in seiner Funktion als Vorsitzender des Stiftungsrats der DFL Stiftung: „Wir freuen uns über diese Verstärkung. Die neuen Kuratoren werden mit unverstelltem Blick und neuen Impulsen die Arbeit der DFL Stiftung bereichern.“ Anlässlich des Ausscheidens des langjährigen Kuratoriumsvorsitzenden sagte Rauball: „Unser Dank gilt Fritz Pleitgen, der neun Jahre lang eine hervorragende Arbeit an der Spitze des Stiftungs-Kuratoriums geleistet hat. Seinem Nachfolger Marcel Reif danke ich für seine Bereitschaft, diese Aufgabe zu übernehmen und wünsche ihm viel Erfolg dabei!“

Seit ihrer Gründung 2008 setzt sich die DFL Stiftung für junge Menschen ein. Sie engagiert sich für das gesunde und aktive Aufwachsen von Kindern, den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die unbeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Zudem unterstützt sie junge Athletinnen und Athleten aus über 50 olympischen und paralympischen Sportarten sowie dem Gehörlosen-Sport.

Weitere Informationen zum Kuratorium der DFL Stiftung finden sich hier.

 

Bildnachweis: Witters 

Weitere Posts