Als Stiftung des Profifußballs schaffen wir eine Plattform für den regelmäßigen Austausch zu gesellschaftlich relevanten Themen auf Club- sowie auf Projektebene.  Wichtiger Teil unserer Netzwerkarbeit sind Qualifizierungsmaßnahmen, in Form von Workshops, Methodentagen und mehrtägigen Seminarangeboten.

Ausgewählte Initiativen

CSR Manager Fortbildung
Gemeinsam mit der IHK Nürnberg für Mittelfranken bietet die DFL Stiftung die Ausbildung „CSR Manager Fußball“ an. Der zertifizierte Lehrgang richtet sich an Club-Mitarbeiter der Bundesliga und der 2. Bundesliga und vermittelt kompakt den aktuellen Stand der CSR-Technik – mit Fokus auf die Umsetzung im Profifußball. Der CSR-Manager Fußball ist damit ein wichtiger Baustein in der Qualifizierungsarbeit der Stiftung und leistet einen Beitrag zur weiteren Professionalisierung der gesellschaftlichen Verantwortungsübernahme im Profifußballs.
CSR Vollversammlung
Seit 2011 vernetzt die DFL Stiftung alle Proficlubs in Sachen soziales und gesellschaftliches Engagement im Rahmen eines jährlich stattfindenden Netzwerktreffens. Organisiert vom CSR-Arbeitskreis, ein Gremium von Club-, Liga- und Stiftungsvertretern, dient die CSR-Vollversammlung dem Erfahrungsaustausch, der Diskussion gemeinsamer Aktivitäten und der Vertiefung einzelner, clubrelevanter Themen. Alle zwei Jahre werden die Clubvertreter im CSR-Arbeitskreis von der Vollversammlung neu gewählt.
Netzwerktreffen
Ein wichtiger Baustein der Fördertätigkeit ist die Vernetzung einzelner Projektstandorte innerhalb bundesweiter Programme. Über zentrale Austauschformate lernen sich Gleichgesinnte kennen, entwickeln gemeinsame Lösungen für ähnliche Problemstellungen und erhalten Experteninputs zu projektrelevanten Fragestellungen. Gepaart mit geselligen Aktivitäten und öffentlichkeitswirksamen Anlässen wird so das Gemeinschaftsgefühl gestärkt, die Identifikation mit dem jeweiligen Programm erhöht und auch die Arbeit aller Projektbeteiligten gewürdigt.
Fußball für Vielfalt
Mit einem Bildungsprogramm für Proficlubs setzt sich die DFL Stiftung gegen Homophobie im Fußball ein. Im Rahmen der Initiative „Fußball für Vielfalt – Fußball gegen Homophobie“ bietet sie den Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga gemeinsam mit der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld kostenfreie Workshops an.

Neuigkeiten aus "Netzwerk und Austausch"

Neuer, Boateng und Co. setzen ein Zeichen gegen Rassismus

Teamgeist heißt: Als eine Mannschaft aufzutreten. Ganz egal wo man herkommt, wie man aussieht oder woran man glaubt.

„Alle Menschen sind

Weiterlesen

13. Erinnerungstag im deutschen Fußball

Auch 2017 unterstützt die Bundesliga-Stiftung den „Erinnerungstag im deutschen Fußball“ – eine Initiative von „!Nie wieder“ zum Gedenken an

Weiterlesen

CSR Methodentag 2016

Beim zweiten Methodentag der Bundesliga-Stiftung zum sozialen und gesellschaftlichen Engagement des Profifußballs haben sich Verantwortliche aus dem Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) von 30

Weiterlesen