2008 als Bundesliga-Stiftung gegründet hat sich die DFL Stiftung stetig weiterentwickelt. Ihr gemeinnütziges Engagement und ihr in viele gesellschaftliche Bereiche hineinreichendes Netzwerk hat sie kontinuierlich ausgebaut. Dafür stehen exemplarisch Meilensteine ihrer Entwicklung.

November 2008

Die Bundesliga-Stiftung wird gegründet

Mit der Gründung der Bundesliga-Stiftung erhält das gesellschaftliche Engagement des Profifußballs ein organisatorisches Dach. Ligaverband e.V. und DFL Deutsche Fußball Liga GmbH haben sich bewusst dafür entschieden, die gemeinnützigen Aktivitäten des Profifußballs zu bündeln und strategisch auszubauen. Den Vorstandsvorsitz übernimmt Tom Bender, sein Stellvertreter ist Roland Kentsch. Kurt Gaugler wird Geschäftsführender Vorstand der Stiftung.

Januar 2009

Die Bundesliga-Stiftung nimmt ihre Arbeit auf

Unter dem Motto „Gemeinsam gewinnen“ nimmt die Bundesliga-Stiftung die operative Arbeit auf. Die Geschäftsstelle hat ihren Sitz zunächst in den Räumlichkeiten der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH.

Januar 2009

Die Bundesliga-Stiftung wird Premiumpartner der Deutschen Sporthilfe

Nach dem Start der Premiumpartnerschaft der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH und der Stiftung Deutsche Sporthilfe während der Olympischen Spiele in Peking, wird die Partnerschaft auf die damalige Bundesliga-Stiftung ausgeweitet.

Februar 2009

Start der Initalkampagne „Sportler für Sportler“

Bereits 2009 realisierten DFL und Sporthilfe eine große TV- und Print-Kampagne zugunsten der Sporthilfe. Dabei standen Sporthilfe-geförderte Athleten und Bundesliga-Profis gemeinsam vor der Kamera. Die Kampagne startete mit dem ersten bundesweiten Aktionstag für die Sporthilfe im Februar 2009.
Alle Infos zur Kampagne finden Sie hier.

April 2010

Startschuss für die Förderung von “Lernort Stadion”

Die Robert Bosch Stiftung und die Bundesliga-Stiftung fördern ab sofort  Lernzentren für außerschulische Jugend- und Bildungsarbeit im Stadion. „Mit den Lernzentren schaffen wir es, über den Fußball Kinder und Jugendliche für Bildungsthemen zu begeistern, die auf dem klassischen Weg nicht mehr erreicht werden“, sagt Kurt Gaugler, Geschäftsführender Vorstand der Bundesliga-Stiftung.

April 2010

Erfolgreicher Bundesliga-Aktionstag zugunsten der Sporthilfe

Mehr als 563.000 Zuschauer in den Fußballstadien verfolgten, wie Top-Athleten anderer Sportarten den Ball zum Anstoß übergaben. Unter ihnen waren die Olympiasieger Felix Loch (Rodeln), Tatjana Hüfner (Rodeln), Britta Heidemann (Fechten) Viktoria Rebensburg (Ski) sowie weitere Spitzen-Athleten anderer Sportarten. Darüber hinaus gab es rund um das Thema „Sportler für Sportler“ zahlreiche weitere Aktivitäten in den Stadien sowie eine großen Fernsehkampagne.

Juli 2010

Das Logo der Bundesliga-Stiftung erhält einen neuen Anstrich

Mit neuem Logo und Claim „Gemeinsam schaffen“ präsentiert sich die Bundesliga-Stiftung ab Juli 2010.

Oktober 2010

Barrierefrei ins Stadion: Startschuss für den Bundesliga-Reiseführer

Die Bundesliga-Stiftung und die Deutsche Bahn haben den 234 Seiten starken Reiseführer „Barrierefrei ins Stadion“ für Fans mit Behinderung vorgestellt.

Oktober 2012

Die Bundesliga-Stiftung unterstützt das Fußballprojekt “Fußball trifft Kultur”

Eine Halbzeit Fußball, eine Halbzeit Unterricht – und das zweimal wöchentlich über mindestens ein Jahr. Spielerich soziale Kompetenzen und Sprachfähigkeit stärken – das ist das Ziel von „Fußball trifft Kultur“. Die Bundesliga-Stiftung unterstützt das Projekt der LitCam GmbH ab sofort als bundesweiter Partner.

Juli 2011

Der neue Slogan „Chancen schaffen.“ wird vorgestellt

Der Sport und insbesondere der Fußball als Sportart Nummer eins in Deutschland haben eine nachweisliche Vorbildfunktion, aus der die Bundesliga-Stiftung einen klaren Auftrag formuliert: Solidarität leben und Chancen für Benachteiligte schaffen

August 2011

Supercup bildet Auftakt für bundesweite Integrationskampagne

„Integration. Gelingt spielend.“ – unter diesem Motto steht die bundesweite Kampagne der Bundesliga-Stiftung, die bei Supercup gestartet wurde. Weitere Bausteine sind ein Aktionstag im Frühjahr 2012 sowie die Eröffnung neuer Standorte des Projekts „Lernort Stadion“. Dazu unterstützt die Kampagne bereits einige größere Förderprojekte. Medial wird das Thema durch einen TV-Spot mit Ilkay Gündogan und Mario Götze begleitet.

Januar 2012

Ilkay Gündogan wird Integrationspate der Bundesliga-Stiftung

Fußballnationalspieler Ilkay Gündoğan ist ab sofort Integrationspate der Bundesliga-Stiftung. Neben repräsentativen Aufgaben wird der Integrationspate künftig Aktionen und Projekte der Stiftung im Bereich Integration unterstützen.

Februar 2012

Steffi Jones wird in den Vorstand der Bundesliga-Stiftung berufen

Die 111-malige Fußball-Nationalspielerin wird damit viertes Mitglied im Vorstand neben dem Vorstandsvorsitzenden Tom Bender, seinem Stellvertreter Roland Kentsch und dem Geschäftsführenden Vorstandsmitglied Kurt Gaugler.

September 2012

Bundesliga-Aktionstag unter dem Motto „Geh‘ Deinen Weg“

Mit Unterstützung der Bundesliga-Stiftung setzt die Bundesliga unter dem Motto „Geh Deinen Weg“ ein Zeichen für Integration. Erstmals verzichten alle Sponsoren der Bundesliga auf ihr Brustwerbung.

Juli 2013

Bundesliga-Stiftung veröffentlicht erste Studie zum freiwilligen gesellschaftlichen Engagement im Profifußball

Der Profifußball in Deutschland stellt sich mit jährlichen Investitionen von mehr als 20 Millionen Euro seiner gesellschaftlichen Verantwortung und unterstützt in diesem Zusammenhang über 300 Projekte. Das ist das Ergebnis der ersten Studie zum freiwilligen gesellschaftlichen Engagement im Profifußball.

September 2013

Bundesliga-Reiseführer “Barrierefrei ins Stadion” jetzt online verfügbar

Unter www.barrierefrei-ins-stadion.de stellt die Bundesliga-Stiftung den Bundesliga-Reiseführer erstmals online zur Verfügung. Neben den Stadien der Bundesliga und 2. Bundesliga sind erstmals auch die Stadien der 2. Liga enthalten.

Februar 2014

Manuel Neuer ist ab sofort Kinderpate der Bundesliga-Stiftung

Der aktuelle Welttorhüter ist selbst Stifter und hat mit der Manuel Neuer Kids Foundation (MNKF) bereits sein Engagement für Kinder unter Beweis gestellt. Als Gesicht der Fördersäule Kinder der Bundesliga-Stiftung will Manuel Neuer aktiv Projekte für den Nachwuchs unterstützen.

August 2014

Supercup unter dem Motto “Gemeinsam für Inklusion”: Aktion Mensch und Bundesliga-Stiftung starten langfristige Kooperation

Inklusion voranzutreiben und das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern – das ist das Ziel der Kooperation der Aktion Mensch und der Bundesliga-Stiftung. Unter dem Motto „Gemeinsam für Inklusion“  werden die beiden Partner in den kommenden Jahren Projekte im Sportbereich unterstützen.

Oktober 2014

Stefan Kiefer wird neuer Vorstandssitzender

Im Rahmen einer Neu-Ordnung der Gremienstruktur hat die Bundesliga-Stiftung mit Stefan Kiefer erstmals einen hauptamtlichen Vorstandsvorsitzender benannt. Darüber hinaus werden Kurt Gaugler und Jörg Degenhart weiter dem Stiftungsvorstand angehören.

Oktober 2014

Mit „Klasse in Sport“ startet ein neues Leuchtturmprojekt im Förderbereich „Kinder“

Die Schulsportinitiative Klasse in Sport e.V. (KiS) und die Bundesliga-Stiftung haben den Startschuss für eine längerfristige, gemeinsame Zusammenarbeit abgegeben. An zehn Standorten in Deutschland,  jeweils in Verbindung mit einem Fußball-Bundesligisten, wird es eine Partnerschule geben, deren Kinder  von zusätzlichem Schulsport profitieren werden.

Dezember 2014

Jörg Degenhart wird fünftes Mitglied im Vorstand der Bundesliga-Stiftung

Der Direktor Finanzen, IT & Organisation der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH Jörg Degenhart wurde vom Ligaverband und der Geschäftsführung der DFL als fünftes Mitglied des Vorstands berufen.

März 2015

Bundesliga-Stiftung und DFB starten gemeinsame Integrationsinitiative mit der Bundesregierung

Unter dem Motto “Mach einen Strich durch Vorurteile “ hat die Bundesliga-Stiftung die Integrationsinitiative des deutschen Fußballs ins Leben gerufen. Der Profifußball und der DFB setzen damit erstmals gemeinsam ein deutliches Zeichen für ein tolerantes und respektvolles Miteinander. Die Integrationsinitiative, die bereits 2014 mit einem parlamentarischen Abend in Berlin startete, setzt sich aus drei Bausteinen zusammen: Den Anstoß bildet ein Aktionstag im März 2015 in allen Stadien der Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga sowie der Frauenfußballliga. Zeitgleich startet eine bundesweite TV- und Print-Kampagne. Das Herzstück der Initiative bildet das Wirken an der Basis, die langfristig angelegte Projektarbeit.

Juni 2015

Markus Rehm wird neuer Inklusionspate

Paralympicsieger Markus Rehm wird zum „Inklusionspaten“der Bundesliga-Stiftung ernannt. Markus Rehm sagt: „Die Bundesliga-Stiftung setzt sich für Chancengleichheit in unserer Gesellschaft ein. Es ist mir eine große Ehre, sie als Inklusionspate dabei zu unterstützen.“

August 2015

Supercup unter dem Motto „Spitzensport verbindet!“

Der Fußball-Supercup 2015 zwischen DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg und Meister Bayern München stand auch im Zeichen der Partnerschaft zwischen der Bundesliga-Stiftung und der Deutschen Sporthilfe (DSH). Unter dem Motto „Spitzensport verbindet“ demonstrierte der Profi-Fußball erneut seine Solidarität mit Top-Athleten anderer Sportarten und unterstrich dies mit zahlreichen Aktionen am Rande der Begegnung.

August 2015

Neues Leuchtturmprojekt “Willkommen im Fußball” für Flüchtlinge gestartet

Das von der Bundesliga-Stiftung initiiert und geförderte Integrationsprogramm „Willkommen im Fußball“ startet mit einem ersten Standort in Mainz. In Kooperation mit Proficlubs und in Trägerschaft der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung werden im Rahmen von Willkommensbündnissen Sport-, Kultur- und Bildungsangebote für junge Geflüchtete angeboten.

Januar 2016

Start der Kampagne #UnserRespekt

Zahlreiche prominente Bundesliga-Profis werben im Rahmen von TV-Spots und Print-Anzeigen sowie in den sozialen Medien für Unterstützung der Nachwuchselite-Athleten der Deutschen Sporthilfe. Die Aktion der Bundesliga-Stiftung, fand unter dem Motto #UnserRespekt statt und war im Olympia-Jahr 2016 ein weiteres Element der damlas bereits achtjährigen Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe.

August 2016

Ausbau der Partnerschaft mit der Deutschen Sporthilfe

DFL und Bundesliga-Stiftung verlängern Partnerschaft mit Deutscher Sporthilfe bis 2019. Nach den Paralympics in Rio übernimmt die Bundesliga-Stiftung neben der Nachwuchselite-Förderung für olympische Athletinnen und Athleten auch die paralympische und gehörlose Nachwuchselite-Förderung der Deutschen Sporthilfe. Darüber hinaus unterstützt sie die Veranstaltung „Juniorsportler des Jahres“. Die DFL stellt weiterhin kommunikative Leistungen wie Werbespots für gemeinsame öffentlichkeitswirksame Maßnahmen mit der Sporthilfe zur Verfügung.

 

August 2016

Supercup 2016 im Zeichen der Kinder

Mit vielfältigen Aktionen macht die Bundesliga-Stiftung aufmerksam auf die Bedürfnisse benachteiligter Kinder, für die sie sich mit ihren Leuchtturmprojekten „Lernort Stadion“, „Fußball trifft Kultur“ und „Klasse in Sport“ und in vielen weiteren Projekten einsetzt.

März 2017

Naldo wird neuer Integrationspate der Bundesliga-Stiftung

Der gebürtige Brasilianer lebt seit 2005 in Deutschland und hat im Dezember 2014 auch die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Er wird sich künftig gemeinsam mit der Bundesliga-Stiftung für das Thema Integration einsetzen.

April 2017

Zweite Studie zum freiwilligen gesellschaftlichen Engagement des Profifußballs

Vom freiwilligen gesellschaftlichen Engagement des Profifußballs profitieren immer mehr Menschen. Dies ist das Ergebnis der 2.Studie zum freiwilligen sozialen Engagement des Profifußballs. Zur Saison 2012/13 veröffentlichte die Bundesliga-Stiftung mit der Studie „Verantwortung leben.“ erstmals einen Gesamtüberblick über das freiwillige gesellschaftliche Engagement des Profifußballs in Deutschland. Diese Studie schuf die Grundlage für eine regelmäßige Evaluation und wurde zur Saison 2015/16 mit nahezu identischer Vorgehensweise wiederholt.

Juli 2017

„Bundesliga-Stiftung“ setzt gesellschaftliches Engagement als „DFL Stiftung“ fort

Seit 1. Juli 2017 setzen wir unser gesellschaftliches Engagement als DFL Stiftung fort. Der Name unterstreicht das enge Miteinander mit unseren Stiftern und schafft Transparenz. Er macht deutlich, dass die DFL gemeinsam mit dem Verband der 36 Proficlubs hinter unserem Einsatz für die Gesellschaft steht. Parallel dazu wurde die strategische Ausrichtung neu überarbeitet. Künftig werden die Aktivitäten der DFL Stiftung unter den drei Handlungsbereichen Integration und Teilhabe, Gesundes und aktives Aufwachsen und Spitzensport gebündelt.

August 2017

Supercup 2017: Sporthilfe-Athleten präsentieren Trophäen

Der Supercup 2017 steht im 50. Jahr der Deutschen Sporthilfe auch im Zeichen der Solidarität des Profifußballs mit Sportlern anderer Sportarten. Unter dem Motto „Spitzensport verbindet“ machen DFL Stiftung und Stiftung Deutsche Sporthilfe auf die gemeinsame Unterstützung von Talenten aus 50 verschiedenen Sportarten aufmerksam.

Unsere Partner